Therapien

Traditionelle Kräuterheilkunde

Bei Ihrem ersten Besuch beginnt die Behandlung mit einer gründlichen Erstaufnahme. Dies ermöglicht es mir, den verschiedenen Faktoren, die als Ursache einer Erkrankung zusammenspielen, auf den Grund zu gehen. So wird sichergestellt, dass die Medizin ganzheitlich wirkt, denn die Ursachen einer Erkrankung sind meist vielfältig.

Ausschließlich natürliche Wirkstoffe kommen zum Einsatz.»

Jedes Rezept wird individuell auf Sie angepasst. Dabei beachte ich Ihre energetischen Tendenzen. Beispielweise wird vermieden, bei einer Person, die viel schwitzt und Hitze verspürt, Pflanzen wie wärmenden Ingwer einzusetzen, der diese Symptome verstärken könnte.

Bei der Erstellung Ihres Rezeptes wird auch auf die optimale Darreichungsform geachtet.
Verwendet werden unter anderem:

  • Tinkturen (pflanzliche Alkoholauszüge mit unterschiedlichen Konzentrationen)
  • Kräutertees
  • Kräuterkapseln
  • Salben
  • Öle
  • Wickel und Auflagen
  • Heilbäder
  • Inhalation
  • Haupt-Anwendungsgebiete der Kräuterheilkunde sind:

  • Psyche und Nerven inklusive Schlaf
  • Haut und Wunden
  • Herz, Kreislauf und Blutgefäße
  • Magen und Darm
  • Nieren und Blase
  • Atemwege
  • Muskeln und Gelenke
  • Blutegeltherapie

    Die Blutegeltherapie hat sich seit Jahrhunderten als Naturheilmittel etabliert und steht inzwischen als moderne Behandlung mit einem breitem Wirksamkeitsspektrum und guter Verträglichkeit zur Verfügung.

    Bei welchen Erkrankungen ist eine Blutegel Behandlung angezeigt?

    Bei vielen Indikationen, bei denen Durchblutungsstörungen und Entzündungen im Vordergrund stehen, lassen sich Blutegel erfolgreich einsetzen. Zum Beispiel bei:

  • Akuten und Chronischen Gelenkschmerzen
  • Krampfadern und Besenreisern
  • Sehnen und Sehnenscheidenentzündungen
  • Bluthochdruck (unterstützende Behandlung)
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Mittelohrentzündungen / Tinnitus
  • Wirbelsäulen – und Kreuzbeinsyndromen
  • Seit mehr als 2.000 Jahren ist die heilende Wirkung der Blutegel bekannt.»
    Blutegeltherapie

    Was passiert bei der Blutegelbehandlung?

    Die Behandlung dauert zwischen 60 und 90 Minuten. Abhängig von der jeweiligen Indikation ist häufig eine einmalige Sitzung ausreichend. Die Behandlung ist weitgehend schmerzfrei, da der Blutegel schmerzlindernde Stoffe in die Wunde abgibt. Der gewünschte Effekt tritt oft unmittelbar nach der Behandlung ein und hält häufig monatelang an.

    Wirbelsäulentherapie nach Dorn & Breuss

    Dorn

    Bei der Wirbelsäulentherapie nach Dorn wird der gesamte Körper auf Fehlstellungen untersucht und mit sanften, zur Mitte führenden Therapiegriffen wieder in seine ursprüngliche Balance gebracht. Ein individuelles Übungsprogramm wird auf die Bedürfnisse des Patienten abgestimmt. Es soll das Ergebnis der manuellen Therapie festigen und ist damit ein wichtiger Teil der Behandlung.

    Indikationen:

  • Schmerzhafte Rückenbeschwerden
  • Wirbelsäulen bedingte Kopfschmerzen
  • Beckenschiefstand
  • Skoliose
  • Gelenkprobleme
  • Breussmassage

    Die Breussmassage ist eine sanfte, gefühlvolle Behandlung der Wirbelsäule. Als energetisch-manuelle Rückenmassage kann sie seelische, energetische und körperliche Blockaden lösen und eignet sich hervorragend zur Lockerung verspannter Muskulatur.